• Hundeportrait in 5 Schritten - Mopsportrait vom kleinen Teufel Otto
    Aquarell,  diy,  Wissen,  Zeichnen

    Hundeporträts zeichnen in fünf Schritten

    Heute möchte ich dir gerne zeigen, wie du ein Hundeporträt mit Aquarellfarbe und Tusche ganz einfach selber zeichnen kannst. Ich arbeite mit einem farbigen Buntstift zum Vorzeichnen, Sepia-Tusche für die Konturen und Aquarellfarbe für die Kolorierung. Damit du mir einfach folgen kannst, gibt es die wesentlichen Schritte im Video erklärt. Eine Liste mit den Arbeitsmaterialien findest du weiter unten. Viel Spaß… Ein Hundeporträt von deinem Liebling Dies ist Otto der kleine freche Teufel und um ihn soll es heute gehen. Von dem frechen Mops hatte ich ein digitales Foto per WhatsApp zugeschickt bekommen und zeige dir in dem folgenden Video, wie ich in fünf Schritten die Illustration fertigstelle. Damit du siehst, was ich…

  • Im Interview: Paul Schöbel - ein Maulwurf packt aus
    Interview,  Kinderbuch,  Story

    Im Interview: Paul Schöbel

    Heute im Interview: Paul Schöbel! Der kleine kauzige Maulwurf mit der großen Liebe für Bienen und Tomaten packt heute aus. Hier erfahrt ihr alles über seine Hobbys und seine wahre Aufgabe beim frecher-Frosch-Team. UND: Wir lüften heute das Tomatengeheimnis! Wer hier Spaß bekommt, kann sich über die anderen Interviews benachrichtigen lassen: In meinem werbefreien Newsletter. Paul erschien zum Interview mit Spaten und Strohhut, offenbar kam er gerade aus dem Garten. Nun sitzt er mir erwartungsvoll gegenüber und ich finde, wir sollten auch sofort anfangen… Der Mann für die Ordnung… Paul, was genau sind deine Aufgaben beim frecher-Frosch-Team und was davon magst du am liebsten? „Also zunächst einmal bin ich für alle umweltrelevanten Dinge…

  • Matze im Interview - Superfrosch packt aus
    Interview,  Kinderbuch,  Story

    Im Interview: Matze Superfrosch

    Superfrosch im Interview – Um einen kleinen Einblick in unser Team zu ermöglichen, habe ich mir überlegt, in den nächsten Wochen ein paar Interviews zu führen. Jeder darf zu Wort kommen und aus dem Nähkästchen plaudern.  Den Anfang macht unser Held Matze Superfrosch mit seinen ganz persönlichen Statements zum Thema Fahrrad fahren und Corona-Krise… Superfrosch erschien zum Interview superpünktlich, nämlich genau 15 Minuten vor der vereinbarten Zeit. Adrett geschniegelt und gestriegelt sitzt er mir nun gegenüber. Fangen wir mal ganz ungezwungen an: Matze Superfrosch und sein Fahrrad Superfrosch… warum fährst du so wahnsinnig gerne Fahrrad? Ich liebe die Freiheit! Ich liebe die Freiheit! Mit dem Fahrrad kommt man überall hin, man kann auch…