Bildbearbeitung: Tolle Urlaubsfotos - so geht´s
diy,  Fotografie,  Wissen

Bildbearbeitung: Tolle Urlaubsfotos – so geht’s!

Der Standort ist entscheidend - Beispiel für gute Handyfotos

Beneidenswerte Urlaubsfotos… das muss nicht teuer sein! Schon die kostenfreien Bildbearbeitungsprogramme leisten mitunter viel und zaubern aus deinen Fotos tolle farbenprächtige Aufnahmen. Einfache Bildbearbeitung ist das Stichwort und ich zeige dir Schritt für Schritt, wie es geht.

Die interessanteste Frage ist hierbei: Geht das Ganze nur mit einer teuren Kamera? Ist es also mit hohen Kosten verbunden?

Müssen tolle Fotos & Bildbearbeitung teuer sein?

Nein! Alle Fotos, die du in diesem Blogbeitrag siehst, habe ich mit meinem alten Smartphone, ein S7 von Samsung, geschossen. Ich habe, für die Bildbearbeitung, die kostenfreie App Snapseed und auch die kostenpflichtige App Photoshop Express auf dem Handy, beide haben ihre Vorzüge und ich erklär dir, warum eine oder zwei kostenfreie Apps häufig schon ausreichen.

Im Übrigen: Nein, ich erhalte kein Geld für die Verlinkung der Apps, ich benutze die tatsächlich selber. Mein Blog enthält keine Affiliate-Links – er ist also praktisch werbefrei… Fühl dich also frei zu klicken, oder es zu lassen.

Es gibt nicht nur ein einziges ultimatives Tool für alles, am Ende ist es immer eine Kombination aus verschiedenen Tools. Darum empfehle ich dir, ruhig mehrere auszuprobieren. Installier am Ende zwei oder drei verschiedene auf deinem Smartphone, dann kannst du bei der Bildbearbeitung springen, das mach ich auch so. 

Tolle Fotos - Spiegelreflex oder Handy? Urlaubsfoto vom Sonnenaufgang über der Ostsee

Worauf kommt es nun also an? Kann man aus jedem Foto ein tolles Bild zaubern, allein dank Bildbearbeitung?

Jedes Foto ein Treffer?

Ganz ehrlich? Nein! Man kann jedes Bild verbessern, aber wirklich tolle Fotos machst du nur, wenn du etwas über Bildaufbau, Schärfentiefe und Kontraste gelernt hast. Darauf gehe ich hier im Detail nicht ein, schau dir dazu meine anderen Blogbeiträge an: „Das richtige Licht in der Fotografie“ und „Handy oder Spiegelreflex – Tolle Fotos mit dem Handy?“

In diesem Beitrag geht es nur um die Bildbearbeitung und damit geht’s auch schon los:

Ein Handyschnappschuss aus meinem letzten Ostsee-Urlaub dient mir hier als Vorlage und ich mache dazu mal eine Schritt-für-Schritt-Anleitung, damit du siehst, wie ich vorgehe.

Ich bin bei der Bildbearbeitung zwischen Snapseed und Photoshop Express hin und her gesprungen, um dieses Ergebnis zu erhalten. 

Hier auch eine Warnung: Wenn man beim mehrmaligen Wechsel der Programme nicht vorsichtig vorgeht, dann hat das Bild am Ende nur noch eine kleine Auflösung, denn beide Programme komprimieren beim Export gerne.

Bildbearbeitung: In 6 Schritten zum Erfolg

Originalfoto

Ein kleines Ruderboot am Strand, der Hintergrund wirkte nicht sehr interessant, darum habe ich nur einen Ausschnitt fotografiert.

Das Foto ist noch flau und fade, so kommt kaum Urlaubsfeeling rüber. 

Schritt 1

Im ersten Schritt benutze ich die App Photoshop Express und wende den Filter „Leuchtend“ auf das Foto an.

Schon erscheinen die Farben satter und strahlender, so vermittelt das Bild gleich mehr Stimmung.

Bildbearbeitung Schritt eins: Filter "Leuchtend"

Schritt 2

Mit dem Filter „Lichtflecken – B6“ füge ich etwas Magie hinzu. PS Express bietet diese Funktion nur im Beta-Modus an und ich habe bei Snapseed nichts Entsprechendes gefunden. Doch ich bin sicher, es gibt Bildbearbeitungs-Apps mit ähnlichen Funktionen.

Schritt 3

Nach dem Export in voller Dateigröße, wechsele ich zu Snapseed, da ich weiß, das es dort ein paar gute Filter zum Aufhellen gibt.

Es ist normal zwischen den Programmen zu springen, nicht jede App bietet alles.

Der Filter heißt hier: Look „Morning.“

Bildbearbeitung Schritt 3: Look "Morning"

Schritt 4

Der nächste Look, so heißen die Filter bei Snapseed, ist „POP“, der Unterschied zum vorherigen Bild ist nicht so groß, aber der Filter ist entscheidend für den nächsten Filter.

Nicht jeder Filter eignet sich für jedes Bild. Experimentierfreude ist gefragt.

Schritt 5

Eine leichte Vignette in 40 % Schwarz verstärkt die Tiefen am Rand und legt den Fokus auf das Boot.

 

Bildbearbeitung: In 6 Schritten zum Erfolg

Das Finish

Das war’s auch schon, das Foto verströmt nun Urlaubsfeeling und das, obwohl es nichts Spektakuläres zeigt. Man träumt vom Meer, ohne das Meer überhaupt zu sehen, alles dank Bildbearbeitung. Ein netter Rahmen ganz nach Wahl vervollständigt das Bild und jetzt bist du gefragt: Geh raus, mach reichlich Fotos und probier danach eifrig mit der Bildbearbeitung herum.

Achtung: Nicht jeder Filter eignet sich für jedes Foto gleichermaßen. Mit der Schritt-für-Schritt-Anleitung gebe ich hier nur eine Möglichkeit vor. Sollte dein Foto heller oder dunkler sein, sind andere Filter sicher besser und es bedarf ein wenig Übung. Doch bald schon weißt du wie es geht und hast viel Freude mit Snapseed, Photoshop Express und Co.

Wenn du mehr Tipps in Sachen Fotobearbeitung möchtest und du dich vielleicht auch fürs Zeichnen und Malen interessierst, trag dich einfach in meinen Newsletter ein. Hier gibt es nur Informationen zu neuen Blogbeiträgen und keine aufdringliche Werbung.

Also ran an die Fotos!

Alles Liebe…
Deine Sandra

P.S.: Wenn du wissen möchtest, was ich sonst noch so treibe, schau dir meine Galerie und mein Foto-Portfolio an. Fotografisch bin ich in der Naturfotografie zu Hause und erstelle auch Kombinationen aus Fotografie und Illustration. Ich illustriere für den Kinder- und Sachbuchbereich und erstelle Porträts von deinem vierbeinigen Liebling oder deiner Oma für dich. 

Trau dich ruhig und schau dich etwas bei mir um…

Bildbearbeitung mit Handy-Apps: So bekommst du tolle Urlaubsfotos
Tolle Urlaubsfotos dank Bildbearbeitung
Alles mit Liebe gemacht! Hier wird mit Herz und Verstand gearbeitet.

Ich arbeite seit über 15 Jahren als Grafikerin und liebe es Bücher und Kalender zu gestalten. Nun unterstützt mich bei meiner Leidenschaft das Team von www.frecherFrosch.design. Wir sind hier eine kleine Gemeinschaft und freuen uns über jeden, der mitmachen möchte - Sei ein Frosch und hol dir den Newsletter! Hier soll's Spaß machen!

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

1 × vier =